Woche 9

Sonntag, 14.09.2014

So langsam aber sicher kommen wir dem Ende näher und ich frage mich ernsthaft mittlerweile ,wo der ganze August hin ist. Die letzten Wochen haben sich rückblickend echt krass schnell verlebt, aber nach wie vor bin ich froh zurück zu kommen umd habe langsam auch wirklich genug von der Stadt. Ich werde sicher meine 4 Leute hier vermissen und bin nicht mehr darauf aus, mehr Freunde zu finden.

Die Woche an sich war recht unspannend und wettermäßig kühler; Sonne schien zwar, aber der Wind war oft sehr sehr kühl. Über Regen muss man sich mittlerweile keine Sorgen mehr machen, aber man merkt, dass die Jahreszeiten sich jetzt ändern, es ist sicher noch kein Sommer, aber alles blüht und es wird voller, auch in meinem Haus wo ich wohne.

Montag und Dienstag hatte das Personal Meetings und Weiterbildung, Selbstbewusstseinsseminar unter anderem auch- oder irgendwie sowas haha .. Hatte in der Zeit Telefondienst, aber nach wie vor ist das nicht unbedingt mein Ding. Der Schnupfen hatte mich wieder eingeholt und ich habe für Mittwoch erstmal abgesagt um es nicht schlimmer werden zu lassen,damit ich nich meine letzte Woche flach liege! 

Donnerstag war ich auf dem SunsetBoatcruise mit einem Glas Sekt inclusive haha. Der Hinweg war gepickt von super starkem Wellengang und Wind, man musste sich festhalten, selbst wenn man gesessen hat, damit man nich durch die Gegend rutscht oder fällt xD  Eine Robbenkolonie im Wasser gesehen, 2 Hubschrauber die Seerettung trainiert haben, der Himmel war leider etwas zu bewölkt am Horizont um die Sonne richtig untergehen zu sehen, aber der Himmel verfärbt sich ja tzd und die Wolken ändern ihre Farben atemberaubend schnell und intensiv. Die Rücktour war nicht ganz so windig und bewegt. Denke mal, wenn man das macht, wenns wärmer is, kann das nich schöner sein :)

Freitag wieder im Stadtzentrum feiern gewesen und so ca halb 1 war dann plötzlich der Strom weg, im ganzen Laden. Hatten noch ne Weile gewartet, aber sind dann auch wie fast der gesamte Rest in nen andren Club gegangen, dort hat's ja ne Menge xD Aber ich war recht müde und darum recht früh wieder zu Hause, da meine Leute auch gegangen sind dann.

Das Wochenende wieder mit schreiben und Musik hören verbracht, mit den Neuankömmlingen reden... über Pläne für die letzten Tage nachdenken

in 6 Tagen wieder zu Hause, wenn alles planmäßig verläuft, wie ich hoffe

<3

Woche 8

Sonntag, 07.09.2014

Wie erwartet rennt die Zeit nun, im Gegensatz zu vorher.

Hatte den Montag frei, um mich von dem Wochenende auszuruhen und das war mehr benötigt, als gedacht haha. Das immer früh aufstehen, lange im Auto sitzen und die ganzen Eindrücke müssen ja auch irgendwie verarbeitet werden.

Dienstag war dann plötzlich der Sommer da. 30 Grad, morgens schon knapp 20 und abends auf dem nach Hauseweg das selbe, dünne Strickjacke war mehr als ausreichend und am Tage war es in der Sonne viiiiel zu warm. Hatte mich nach Arbeit kurz noch mit drei meiner Leute getroffen, da wir uns unnatürlich lange nicht gesehen hatten, draußen vor dem Cafe nen Tisch gesucht und den Nachmittag ausklingen lassen.

Donnerstag hab ich dann meinen Aquariumstrip erledigt und es ist wirklich unglaublich, am Anfang so, joa.is ja wie alle andern iwie, aber oben kamen dann die wirklich,wirklich großen Becken, mit Haien und ner Riesenschildkröte und großen Fischen ,wo man drin tauchen kann. Davor Sitzplätze ,vor der Panorama Femsterwand. Ein Unterwasserwald, ich war wirklich fasziniert und hab meinen Mund kurz nicht zugekriegt xD Sie sind auch gerade fleißig am bauen und ab Dezember kann man dann dort einen 6 Meter langen Tunnel besichtigen, der eben mit Wasser und Getier betückt sein wird. Awesome!

Freitag war der letzte Tag von einer meiner besten Leute hier, sind zur Longstreet in einen kleinen Club und haben nen schönen, spaßigen Abend / ne gute Nacht verbracht. Ich werde sie echt vermissen, die Gruppe hier mit der ich Sachen unternehme dezimiert sich immer mehr...und ich bin die nächste die geht.

Das Wetter ist jetzt wirklich Sommer-like, für mich...Sonne, 20-30 Grad und in der Sonne hält man es nich allzu lange aus. Den Samstag mit Radio hören verbracht, da die Neuen Deutschpoeten, ein Festival von Fritz, übertragen wurde und ich ja dieses Jahr nicht dabei sein kann. Der Sonntag wird auf der Terasse verbracht, im Wechsel in der Sonne und im Schatten, nur leichtes zum Essen und viel Wasser, Tagebuch schreiben und die Luft genießen..obs mich in den Pool verschlägt ist noch ungewiss, aber ich glaube, dafür bin ich noch nich motiviert genug, heute haha

<3

3 Day Tour

Montag, 01.09.2014

Garden Route with Private Island Experience

definitiv das beste Wochenende ,was ich hier bis jetzt hatte. Hat sich gelohnt und ist auf jeden Fall ein Muss, wenn man schon mal hier ist. Unser Fahrer und Tourguide hat uns zwischen 6:30 und 7 Uhr morgens am Freitag von zu Hause abgeholt und dann gings los. Die 6-7h Fahrt wurde durch kleinere Pausen und Stops angenehmer gestaltet.

Erster Stop war der südlichste Punkt von Afrika, wo sich der Indische und Atlantische Ozean treffen, dann noch den 2t ältesten Leuchtturm der Welt beguckt und hochgeklettert und gings. Haben gleich Freitag den Game Drive, also doe eigentliche Safari gemacht, damit die nächsten zwei Tage bisschen entlastet werden. Haben dort erst noch schnell was zum Mittag gegessen, danach ab auf den Trucl, es gab Decken, die innen flauschig und außen wie eine normale Jacke sind, was sich als sehr hilfreich herausgestellt hat, da es dann doch kurz geregnet hat ud kälter wurde. Straußfamilien, Nashörner, Hippos, Zebras, Giraffen , Springböcke, Gazellenartige Tiere von denen ich den Namen immer wieder vergesse und Löwen, an die man allerdings nicht zu nah ran kann, da sie das Auto jagen und gefährlicher sind als wildlebende Löwen, trotzallem einen männlichen von weitem ind drei weibchen gesehen. Die 2 Elefanten am Ende waren recht nah, aber da sie dort ja quasi halb frei leben, kann man nicht zu nah ran. Das Nature Reserve ist wesentlich kleiner als der Krüger National Park, wo sie ganze Herden haben, aber Spannend wars allemal. 

Für das laufen mit Löwen wars dann schon zu spät und wir sind zu unserer Unterkunft, Backpackers Paradise, gefahren. Die Zimmer bezogen und ein bisschen umgesehen. Um 7 gabs dann Essen, vorher konnte man draußen am Feuer sitzen und den Männern beim grillen zuschauen. StraußBBQ xD Eine Kartoffel, eine Wurst und 2 Spieße, Salat , Brot und Soßen. Super lecker. An der Bar gabs dann kleines oder großes Bier, hatte ein 0,5 erwartet, bekam dann allerdings wieder ein 750ml Bier :D

Billiard gespielt, vor dem Haus oder in der Hängematte gesessen und den Tag ausklingen gelassen. Morges um 8 gabs dann Frühstück, Bacon, Straußenei und Toast. Von dem Hostel zur Straußenfarm für die Tour-Infos, füttern etc- und das Reiten xD  davor die Cango Caves, eine Höhle die immer kleiner und enger wird, super stickig und feucht ist, gepusht durch die ganzen Besucher, sodass du dich nichmal doll bewegen musst um zu schwitzen. Trotz meiner Größe durch alles gepasst und überlebt haha, Hose bisschen dreckig und blaues Knie, aber das gehört halt dazu. Der erste Raum wurde früher für Konzerte genutzt, kann 2000Personen fassen und hat ne atemberaubent gute Akkustik. Leider haben sie die Konzerte eingestellt, da Leute vandaliert haben im Sinne von Sachen abbrechen und als Souvenier mitnehmen. Aber unser Tourguide hat für uns gesungen, da sich keiner von uns getraut hat und sie hatte ne gute Stimme!

Nach den Straußen zur Cango Wildlife Ranch, ähnlich wie ein Zoo, nur weniger Tiere und eben wilde Tiere. Große Fledermäuse, Schildkröten, Vögel die auch vom Aussterben bedroht sind, Hippos, Krokodile, Cheetahs, Leoparden, Löwen, Tiger. Schlangen und Reptilien. Es gab die Möglichkeit den ein Jahr alten weißen bengalischen Tiger zu streicheln und ein Foto zu machen ,sowie die 6Monate alten Cheetahbabys. 

Wollten die Elefanten eigentlich auch noch Samstag machen, hat dann zeitlich aber nichtmehr gepasst. Also direkt zu der Insel in der Mitte eines Flusses und bevor wir angelegt haben gleich noch eine Tour über den Fluss gemacht um die Umgebung noch bisschen anzugucken, bevor's dunkel wird.  Die Insel beherbergt 4 Zebras, die wir allerdings leider nicht gesehen haben. Das Haupthaus mit dem Restaurant und Kamin, Billiardtisch, Bar und Kühlschrank mit Getränken, falls man möchte. Einem Baum mit Lichterkette dekoriert, darunter 2 Holzbänke und schon hat man den perfekten Platz zum sitzen und Aussicht genießen geschaffen. Es gab auch zwei Katzen die sich streicheln lassen haben und das Kaminfeuer sehr genossen haben xD Marshmellows über dem Feuer gemacht und wieder gab es  eine  viel zu bequeme Ledercouch. Die Zimmer waren kleine Wohnungen, 4 Betten, kleine Küche, Dusche und Toilette, beides allerdings ohne Tür. Woher diese Idee kam ,wissem wir nicht :)

Frhstück sowie Abendbrot super lecker, die Insel für den Sommer perfekt zum entspannen, baden gehen etc. War sehr schade, dass wir dort nur eine Nacht waren. Nach dem Frühstück Sonntag dann zur Bungeebrücke, ich hatte meine Meinung allerdings nicht geändert und bin nicht gesprungen! Die Brücke unter der Brücke um zur Mitze zu kommen mit Gitterboden in irgendwas um die 260m Höhe hat mir gereicht xD Nachdem 8 von uns tapfer gesprungen sind gings zu den Elefanten, Rüssel-hält-Hand laufen, anfassen, füttern, nochmal füttern und wer möchte reiten.war allerdings zu teuer, aber die Erfahrung mit dem laufen und dem Obst füttern hat sich definitiv gelohnt.

Dann haben wir den 6-7 h Rückweg angetreten, nochmal an nem Aussichtspunkt angehalten, in Knyskna ( hoffe es ist richtig ) für Mittag und dann nur noch 2 kleine Pinkelpausen. Ungefähr halb 10 zu Hause gewesen und glücklich alles erstmal nur abgelegt

super Wochenende mit coolen Leuten, bin allerdings nun wirklich bereit für zu Hause und zähle mehr alsvorher die Tage :)

<3

Woche 7

Donnerstag, 28.08.2014

Karaoke am Dienstag war wieder sehr amüsant und habe auch wieder gesungen xD is garnich so wild haha Letzztes Mal wars voller uns irgendwie lustiger, waren aber auch wieder paar richtig gute Sänger dabei und leider auch ein volltrunkener Kerl, ders einfach n bisschen versaut hat... Bin diesmal aber mit der Schule zurück, um kein Taxi bezahlen zu müssen und früher zu Hause zu sein.

Mittwoch waren wir abens in Obs zum All-You-Can-Eat Chinese & Sushi Buffett. Durch unsere Studentenkarten haben wir einen Rabatt erhalten, aber das ist nur Mittwochs, also Schicksal, dass wir dort waren :) Das Essen war super gut, viele verschiedene Sachen und frisch zubereitet , wir haben uns ordentlich vollgeschlagen. Für beide Buffets und 3 Bier plus kleines Trinkgeld nur ca 11€ bezahlt, ist wie vieles hier billiger.

Mittwoch wieder Canal Walk, da ein paar Leute das machen wollten. 4 h sind zwar zu lang, wenn du schonmal dort warst und nix brauchst, aber hab tatsächlich paar Shops entdeckt, die ich beim ersten Mal nicht gesehen habe. Ein paar Snacks für das Wochenende gekauft und zu Hause dann nir noch Sachen gepackt, vorbereitet und ins Bett, da ich um 5:30 uhr aufstehen muss für die Wochenendtour.

<3

Spring = Summer

Montag, 25.08.2014

Update für den Freitagsplan - Mission Sonnenaufgang ist gescheitert xD

Jetzt beginnt langsam wirklich der Frühling hier, die Blumen blühen und machen alles etwas farbiger, die Sonne strahlt und die Temperaturen steigen. Schon morgens um 8 hat's 20Grad!

Das Wochenende war auch sonnig und warm, Samstag haben wir ne Weile am Strand gesessen und einfach das Wetter genossen und uns gedacht, hier ein Haus zu haben ist schon ein ziemliches Erfolgsding. Wurde dann allerdings ab 4 relativ schnell kühler, sind dann nach Hause, weil noch müde ein bisschen von gestern und morgen früh raus für's Sandboarden.

Sonntag strahlend blauer Himmel, Sonne und ca 45 Min Fahrt bis zu den Atlantis Dunes. Als wir ankamen erstmal total geflasht von der Natur dort, also von dem Sand..und den Hügeln :D super weißer Sand, riesiges Gebiet, ein paar Sträucher am Rand, Kinder auf Motorcrossbikes die durch den Sand heizen, Quads und andere Sandboarder schon fleißig dabei. Haben uns dann erstmal ein Board ausgesucht, entweder Barfuß oder mit Schuhen und Snowboardbindings. Unsere Sachen konnten wir in dem Auto lagern. 

Hatte erstmal mit Schuhen probiert, war von der Stabilität auf jeden Fall besser, aber mit Schuhen durch den Sand und so , meh. Hab dann aucn zu nem Barfußboard gewechselt. Das Snowboarden hat Technikmäßig genützt, aber Sand is nunmal kein Schnee. Alle 2-3 x musst du dein Board neu wachsen, damits wieder rutscht und nicht auf dem Sand stecken bleibt. Hat auch nicht wie Snowboards scharfe Kanten. Haben uns dann erstmal an nem nicht ganz so steilen Hang versucht um und an das Feeling zu gewöhnen und sind dann weitergelaufen. Unser Guide hat mitgemacht und es hat einfach mega Spaß gemacht, war halt einfach mal was anderes, was neues. Und allein für die Aussicht auf den emtfernten Tafelberg und die Dünen hat es sich gelohnt, war froh, dass es das letzte Mal nicht geklappt hat. Das Wetter war jetzt wesentlich besser einfach! 

Ohne hinfallen hat es nicht funktioniert haha, unten waren kleine Sandhügel und das waren fast immer die Auslöser. Das eigentlich anstrengende waren die Aufstiege, weswegen sich Arme und Beine heute etwas geschwächt fühlen hhaha ; aber wieder neue Leute kennenelernt und nen schönen Tag gehabt.

Mal wieder früh aufstehen für das Praktikum, nach sonem verlängerten Wochenende nicht so angenehm xd

<3

Days Off

Donnerstag, 21.08.2014

Diese Woche war nicht sonderlich spektakulär bisher. Montag waren alle noch erschöpft vom Vortag und haben den Abend zu Hause verbracht. Vom Wetter her sieht es diese Woche leider auch eher nicht so gut aus, grau und regnerisch und auch deutlich kühler. Und irgendwie gibt es hier nicht wirklich ein Zwischending von stürmisch und windstill. 

Dienstag hatten wir einen der ruhigsten Tage bis jetzt auf Arbeit. Absolut keine Gäste! Konnte dann früher gehen und haben uns Nachmittags um die Ecke in einer Bar getroffen, aber nicht zum feiern. Nur ein bisschen zusammensitzen ,Geschichten von Sonntag aufleben lassen und dann noch was essen. Waren vor 22 Uhr zu Hause. Mittwoch hat es immer zwischen Starkregen, Regen mit viel Wind und kurzer Regenpause gewechselt, dank der recht ungewohnten und unüberdachten Wartezeit um zum Hafen zu fahren hatt ich schlussendlich nasse Füße, Pfützensicher sind die nämlich auch nicht. Durfte dann erstmal meine Socken und Schuhe mit nem kleinen Heizlüfter trocknen xD

Dieses graue und regnerische Wetter macht alle unmotiviert, morgen habe ich frei und bin zu Hause geblieben. Den freien Tag dann zu Hause verbracht und Sachen nachgeholt, gelesen..ausgeschlafen haha 

Morgen geht's dann endlich auf den Tafelberg um das abhaken zu können, von der ToDoListe hier. Das Wetter soll wohl besser werden jetzt zum Wochenende. Abends versammeln wir uns alle in der Wohnung einer Freundes und wollen bis zum Sonnenaufgang aufbleiben ;) Ob das was wird werden wir sehen

 

<3

Ende Woche Fünf

Sonntag, 17.08.2014

Die Hälfte meiner Zeit hier ist geschafft und noch vier Wochenenden vor mir. Bin glaube wirklich einer der wenigen, die sich wirklich freuen, wieder nach Hause zu kommen und nicht länger bleiben wollen..Auch wenn ich hier 3,4 Leute habe, die mir langsam as Herz wachsen vermisse ich das organisierte Chaos von Berlin und meine Leute. In den nächsten Jahren habe ich auf jeden Fall ein paar neue Reiseziele ;)

Freitag früher von Arbeit los, mit zwei Leuten zum Tabelview-strand gefahren, wollten dort Stand-up probieren: Auf nem großen Surfbrett stehen mit nem großen Paddel. War allerdings zu windig und somit zu starker Wellengang, hätte keinen Sinn gemacht. Für die ganzen Kitesurfer wars perfekt. Bin dann nur kurz ins Meer, ist halt aber natürlich nicht wie Ostsee, wo du noch vielleicht 100Meter reinlaufen kannst, sondern nach ca. 5 Schritten gehts abwärts, so dass du nicht mehr stehen kannst, Wassertemperatur war ok, für mich jedenfalls : D Sonne hat geschienen und hatten so um die 25Grad. Durch die starken und relativ hohen Wellen und kein Grund zum stehen, hab ich es dann gelassen, rauszuschwimmen. Irgendwo in den Wellen ist eine Robbe hin- und hergeschwommen. 

Hatten überlegt bis zum Sonnenuntergang zu warten, da dieser vom dort wohl mit am schönsten sein soll, da man ja Blick auf die komplette Kulisse vom Tafelberg hat. War allerdings dann doch noch zu lange hin und zu frisch mit dem Wind am Strand um so lange dort zu sitzen.

Abends hatte die Schule den Transport zur Longstreet angeboten, wieder Dubliner und sie haben ne Reservierung gemacht, wussten wir nicht xD hatten dann also einen kleinen Raum für uns, wo wir sitzen konnten, Ledercouches und ein kleiner Tisch und Zugang zum Balkon und zum Dancefloor. Unten ist immer Livemusik und im erstem Stock ist der Dj- Dancefloor. Hatten auf jeden Fall nen guten Abend !

Samstag in den Räumlichkeiten der Old Biscuit Mill gewesen, ein Markt ähnlich zum Hout Bay Harbour Market, nur mehr Essen als Dinge, viel mehr! Du kannst dich garnicht entscheiden ,was du zuerst oder generell probieren sollst. Letzendlich wars ein Bacon&Egg Brötchen, hammermäßig! Und ein Orange-Mango-Joghurt-Smoothie. Die machen das alle vor Lrt und immer wieder frisch ,selber. Spanisch, Japanisch, Argentinisch...glaube alles war vertreten. Oft konntest du auch einfach kosten

Sind dann erstmal durch die andern Stände mit Schmuck und Klamotten geschlendert, der Hout Bay Market hat mir da mehr gefallen, aber hier war halt das viele verschiedene Essen das Markenzeichen. Zum Mittag wars dann super voll, an vielen Ständen gabs ne Schlange, ob das nun die besten Sachen waren ,weiß man nicht xD

Danach zum Rugbyspiel; DHL Western Province vs Blue Bulls. Zu 9. in ein Taxi, man is mittlerweile daran gewöhnt, dass man zu viert in einer Reihe sitzt haha. In Deutschland würde das nie funktionieren. Auch dass man sich hier nicht anschnallt...ist alles sehr verrückt. Das Spiel an sich war gut, durch meine wenigen Kenntnisse vom American Football hat das gucken ein bisschen mehr Spaß gemacht, Rugby ist ja ganz entfernt ein bisschen ähnlich. Endergebnis war 41:17, von Anfang an war klar, wer die Favoriten sind. DHL, ist auch die Heimmannschaft gewesen.

Sonntag im Township ein berühmtes Restaurant besucht, was eigentlich "nur" eine Metzgerei ist. Du kaufst halt erst das Fleisch für die gesamte Gruppe, Huhn, Wurst, Lamm und Schwein, das liegt dann alles auf einer Platte, ne Soße dazu und das kommt dann hinter zur Küche. Nach 2-3h ist das dann fertig, sind ja ein paar Platten vorher. Erstmal Getränke geholt, dann ein Tisch gesucht und gewartet. Bier getrunken, ein DJ hat die ganze Zeit aufgelegt und mit der Zeit wurde es immer voller. Das Fleisch ist dann achon komplett mit der Soße bestrichen, frisch vom Grill und du isst mit den Händen. Danach wird getanzt und einfach ausgelassen gefeiert. Das können die hier seeehr gut , keiner schärt sich drum, wie du tanzt. Du unterhälst dich mit Leuten und genießt einfach den Tag.

<3 super gutes Wochenende gewesen 

Casino Vol. 2

Donnerstag, 14.08.2014

Die Woche startete wieder recht entspannt, auf Arbeit liefen die Aufräumarbeiten vom Wochenende und es war wieder sehr ruhig, nicht viel los.

Wettermäßig wird es definitiv früher hell und später dunkel, der Frühling kommt immer näher. Die Sonne scheint, aber man kann sich hier eigentlich nie auf den Blick morgens aus dem Fenster oder den Wetterbericht verlassen, da es sich immer recht schnell ändern kann. Allgemein steigen die Temperaturen nun, für mich ist es nun wie im Frühsommer hier, morgens 15/16 Grad, tagsüber 23-25 Grad. Perfekte Temperaturen, nicht zu warm, nicht zu kalt :)

Mein Schnupfen scheint soweit besiegt und ich fühle mich mal wieder relativ fit, sogar ne halbe Stunde vor meinem Wecker wach gewesen und auch wirklich wach! gewesen. Das macht mir als eingefleischter Langschläfer schon fast Angst, bin aber auch ,wenn wir nicht unterwegs sind, zwischen 22 und 23 Uhr im Bett xD 

 Die Tour zum National Botanical Garden ist leider- im wahrsten Sinne des Wortes -ins Wasser gefallen. Nachdem wir erstmal eine Stunde gewartet haben bis der Fahrer kam, da die Stadt wohl voll mit Blockaden war, haben wir schon beschlossen nicht mehr zu gehen, da das Wetter recht windig und immer wieder mit Regen versehen war. Außerdem hätten wir nur noch vielleicht eine halbe Stunde, 40 Minuten im Park gehabt und das lohnt sich einfach nicht. Hat sich im nachhinein als die beste Entscheidung herausgestellt, hat dann richtig stark angefangen zu regnen und zu stürmen. Also nur Couch und ein Film.

Im Casino waren wir diesmal schlauer und haben erstmal geguckt, ab wann die Eisfläche aufhat, dann kurz noch in nen Restaurant gesetzt und ab 8 dann bis halb 10 schlittschuhgelaufen. War seit zwei Jahren endlich mal wieder und hab es nicht verlernt, trotzdem einmal hingefallen ,weil sich die Spitze vom Schuh plötzlich im Eis verhakt hat xD außer einer kleinen Beule und nem blauen Fleck am Knie is nix passiert. Manche von uns waren zum ersten oder zweiten Mal auf dem Eis und haben sich ,dementsprechend, mehr oder eher weniger Gut angestellt . Ne spaßige Sache war es definitiv

<3 

Woche 4

Sonntag, 10.08.2014

Montag waren wir tanzen, haben Geburtstag von einer von uns gefeiert. Im Cafe Mojito war wieder Livemusik, allerdings kein Reggea. Haben uns dann dort mit allen getroffen und sind dann rüber zum Dubliner gewechselt, da die meisten tanzen wollten. Dort hat dann ab 10 ein Typ für Musik und super Stimmung gesorgt, da er super verrückt war und auch immerwieder runter von seinem Podest zu uns gekommen ist und mitgetanzt hat. Am Anfang war unsere Gruppe die einize ,die getanzt hat. Er hat den ganzen Abend über für die Musik gesorgt,aber ich glaube ab 0 uhr dann ohne Gesang. Es war definitiv ein sehr gelungener und lustiger Abend gewesen!

Am Dienstag hatte's mich dann erwischt, den ganzen Tag zu Hause im Bett verbracht und Donnerstag kam dann der Schnupfen an. Pünktlich zum warmen, sonnigen Wochende, aber zum Glück nur leicht und ich tue was ich kann, um das schnell wegzubekommen.

Freitag sind wir zum Hout Bay Night Market gefahren, der ähnlich zu den Berliner Flohmärkten im Postbahnhof o.ä. Ist, wo sich viele Kunst- und Modegeschäfte sozusagen vorstellen und Sachen verkaufen, die meisten aber auch irgendwo ihren festen Standort haben. Der Bereich für das Essen ist vielfertig und vielversprechend, von der Natursaftschenke bis zum türkischen Nationalgericht über Sushi alles dabei. Eine Livemusikbühne für die Unterhaltung und umsonspäter es wurde ,umso voller wurde diese kleine überdachte Halle. Wir werden dort definitiv nochmal hingehen, da es so viel zu gucken gab und das Geld nicht gereicht hat xD und allein wegen dem Essen nochmal dort hin.

Nach dem Markt sind wir ins Gandalf's , war aber wahrscheinlich noch zu früh, dementsprechend noch recht leer. Ist eine Bar wo hauptsächlich Rock läuft. Sind dann die Straße runter ins Stones und sind da in den geschützten Außenbereich und einfach noch eine Weile zusammengesessen. Zurück wieder ein Taxi geteilt und , wie schon so oft, hat mein Tor geklemmt, diesmal aber so stark, dass es nichmal aufging. Der Verschluss spinnt immer mal wieder rum. Musste dann über das Tor klettern, da ja Nachts um 1 niemand mehr wach ist und die Klingel im Haus nich so sonderlich laut ist. Abenteuerlich xD aber anders gings nunmal nicht.

Samstag nen langen Spaziergang gemacht zur Post, aber hatte vergessen , dass Nationaler Frauentag ist und an Feiertagen hier auch fast alles zu hat. Bin dann zurück und spontan ins Kino, solltet ihr The Guardians of the Galaxy noch nicht gesehen haben, macht es ruhig. Ich war positiv überrascht!

Sonntag Nachmittag dann bei 23 Grad und strahlendem Sonnenschein den Lion's Head hochgeklettert um dann später den Sonnenuntergang und den SuperMoon anzuschauen.

Der Aufstieg war verdammt anstrengend und zeitweise auch echt abenteuerlich, so ohne Mauer oder Gelegenheit dich festzuhalten; das Ganze hat ca 1 1/2 h gedauert bis man sich dann oben endlich nen kleinen Platz suchen konnte zum Aussicht genießen und sitzen um erstmal wieder runterzukommen. Man hat Blick auf den Tafelberg, die 12 Apostel- Bergreihe , Kapstadt umd natürlich das Meer. Hatten dann zum Sunset mit die besten Plätze , niemand vor uns, Felsvorsprung in der 1.Klasse  wie wir es getauft haben. Der Mond war unbeschreiblich schön. Meine Kameras beide nicht gut genug um das aufzunehmen, aber vllt hat ja jemand von euch auch in den Himmel geguckt und diesen riesigen orangefarbenen Mond gesehen ,der sich dann zu dem hellsten seit langem entwickelt hat. Der Berg war knüppelvoll und selbst, als wir runtergeklettert sind ,sind immernoch Leute hoch. Selbst der Weg runter war wunderschön, da man unten die flimmernden Lichter der Stadt gesehen hat und oben die kleinen funkelnden Lichtpunkte der Taschen- und Kopflampen aller ,die auf oder abgestiegen sind. Der Mond war an sich hell genug um den Weg und alles zu sehen, aber an manchen Stellen hat sich die Lampe dann doch angeboten. Steine mit  Sand, sowie glatt gewordenens Holz durch viele Schuhe sind nämlich recht gefährliche Rutschfallen, wenn man nicht aufpasst. Lieber länger brauchen und auf Nummer Sicher gehen.

Hat sich aber auf jeden Fall gelohnt und ich bin sehr froh, dass ich informiert wurde ;)

<3

Whales & Pinguines

Samstag, 02.08.2014

Wieder eine Ganztagestour, morgens gestartet und erstmal ein bisschen mehr als ne Stunde unterwegs gewesen. Haben unterwegs ein paar Mal angehalten um Fotos von der Küste zu machen und den Blick zu genießen. Auf dem Weg nach Battys Bay, wo ebenfalls eine Pinguinkolonie haust haben wir Wale gesehen, ein Muttertier und 2 oder 3 Junge bzwJugendliche, die sich immer wieder aus dem Wasser gehoben und wieder fallen lassen haben, wie man das eben irgendwie aus dem Fernsehen kennt :D Die Erwachsenen kommen nur mit dem Rücken an die Oberfläche und machen die Wasserfontäne aus ihrem Atemloch, oder wie auch immer man das nennt.

Haben dann noch eine Stelle gehabt, wo ein großer Wal recht nah an der Küste war und wir zur Küste runtergelaufen und auf die Steinvorsprünge geklettert sind. Auf jeden Fall mal was anderes diese Tiere live zu sehen. Später in Hermanus waren sie zu weit weg draußen im Meer um sie ohne Fernglas zu sehen, da hätte man dann diese Tour mit dem Boot machen müssen, aber da wir nicht so viel Zeit hatten und unterwegs schon welche gesehen haben, war es ok, keine Tour zu machen. 

Das Wetter war wunderbar, leicht bewölkt zwar, aber warm und sonnig, solange sich keine Wolke vor die Sonne geschoben hat. Konnten also diesmal die Pinguine genießen und kamen nicht vollkommen durchnässt wieder. Diese hatten allerdings keinen weißen Sandstrand; die Küste war trotzallem schön anzusehen, die Berge rund um die Bucht und in der Ferne, die Sonne dazu. Wieder sehr windig gewesen, aber ich glaube da kommt man hier nicht drum rum xD

In Hermanus haben wir dann Mittag gehabt und genau zur rechten Zeit! Plötzlich haben sich vor unserem Restaurant 2Frauen um einen Mann gestritten, lautstark und man hat in allen Gesichtern gesehe, dass sie verwirrt und etwas peinlich berührt waren. Wir dachten uns nur , dass schwarze Frauen immer gut für eine Scene sind und dadurch dass auch Beleidigungen fielen und die sich schon fast gekloppt haben waren wir uns nich so sicher, ob das echt ist. Vorallem kamen dann ne Menge Leute dazu, haben nen Kreis um sie gebildet und angefangen zu singen. Das steigerte unsere Verwirrung nochmal , sie haben dann eine Blockaufstellung eingenommen und alle getanzt und gesungen. Flashmob also, allerdings waren wir uns nicht sicher ,ob der Streit nur dazu da war umsere Aufmerksamkeit zu erregen oder ob einer der 3 im Streit involvierten das Opfer war xD trotzallem eine amüsante Angelegenheit gewesen.

Sind wieder ein bisschen auf flachen Klippen rumgeklettert und haben Fotos gemacht, ein paar Leute waren sogar baden an der einen Stelle. Wir hatten zu wenig Zeit, der Ort und die Küste waren echt schön und das Wetter war echt gut.

Auf der Rücktour wollten ein paar dann noch ein Winetasting machen ,also haben wir noch einen Stop be einer nahegelegenen Weinfarm gemacht, ich hab diesmal nur zugeguckt. Der Ausblick und doe Umgebung waren allerdings wieder wunderschön. See und Meeresküste direkt , Berge in naher Ferne. Einfach ein grandioses Bild, dazu die Weinfelder...

Auf der Rückfahrt haben fast alle geschlafen, ich war zwar auch recht fertig, aber die Landschaft war einfach zu schön um zu schlafen.

Hab abends mit 3 Columbianern gechillt und Uno gespielt, um Geld , in Columbia macht man das halt so haha, aber nur 1R Einsatz pro Spiel, hab 5R gewinn gemacht am Ende ;D wieder Münzen um den Minibus zu bezahlen . Bin nicht so lang geblieben ,da ich auch sehr müde von der Tour war, vorallem das früh aufstehen schlaucht dann...

Keine Pläne für morgen , nur ausschlafen und dann mal sehen

<3

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.